004 - Der Channelstrip - Dark-Runes-Studio

Dark Runes Studio
Direkt zum Seiteninhalt

004 - Der Channelstrip

Tutorials
Der Channelstrip ist sozusagen ein Preamp auf Anabolika oder eben mit Extras. Warum nennt man sowas Strip? Das geht auf die guten alten analogen Mix-Consolen zurück. Dort war ein Kanal (Channel) nicht von links nach rechts sondern in einem Streifen von oben nach unten angeordnet. In den besseren Boards waren zusätzlich zum Preamp auch ein EQ und ein Kompressor untergebracht. Manchmal auch ein Deesser! (werde ich in späteren Folgen noch erklären) Natürlich gab es in den grossen Boards noch einiges mehr, aber das soll hier keine Rolle spielen.
Heute gibt es solche Channelstrips nicht nur einzeln für ein Mischpult (was je nach Pult
mehrere Tausend Euro kosten kann), sondern auch für den Rackeinbau. Bei allen gibt es einen Preamp, EQ und Kompressor. Je nach Qualität kosten solche Teile zwischen 150€ und
mehreren tausend Euro. Die unterschiedlichen Bauarten sorgen natürlich auch dafür, dass der Sound der durchgeschickt wird unterschiedlich
klingen kann. Der Soundschaffende nennt soetwas Färbung. Es ist von daher auch nicht immer einfach für einen/eine Sänger/in die passende Kombination aus Channelstrip oder Preamp und verschiedenen Mikrofonen zu finden.

Dark Runes Studio
Tips und Tricks zum Thema Homestudio
Zurück zum Seiteninhalt